Theatervielfalt für ALLE! -

*Julia de Boor*






Beruf(ung): Schauspielerin
Jahrgang: 1971
Körpergröße: 1,78m
Augenfarbe: blau-grau-grün
Lebensmotto: einfach MACHEN!



(c) Foto: typografic A. Fack

Künstlerischer Werdegang als Schauspielerin, Musikerin, Theaterpädagogin, Dichterin und Sprecherin
 
seit 2015       Sprach- und Spielpädagogin im KREATIVHAUS-e.V.-Projekt "Mit
                     Eltern gemeinsam Reden, Bewegen, Spielen und Essen" (ERBSE)
2015              Weiterbildung zur Lernbegleiterin in Lernwerkstätten
2014-2015      Sprachpädagogin im Projekt "Spielend Sprache Lernen" des 
                     KREATIVHAUSeV
2011-2013     Weiterbildung zur Clownin im ClownLabor Berlin bei Paul
                     Kustermann und Reinhard Horstkotte, sowie bei John Finbarr Ryan
seit 09/2010  Spielleiterin BuT; Leitung verschiedener Theaterkurse
11/2009        Gründung des Einzelunternehmens in Selbständigkeit
                    „Julia de Boor – Theater Vielfalt“
2006-2007     im Erziehungs“urlaub“ – Lyrik-Fernstudium an der Bibliothek 
                    Deutschsprachiger Gedichte, Gräfelfing
seit 2004       u.a. Auftritte mit Kindertheaterstücken, Gastspiel am
                    Primetimetheater im Wedding, Moderationen, Chanson- &
                    Lyrikprogramme, Hörspiele, Cello-Begleitung
2002-2004     Schauspielerin am Kinder- und Jugendtheater Morgenstern Berlin
1999-2002     Schauspielschule „Theaterwerkstatt Charlottenburg“,
                    Diplomabschluss, Berlin
1990-1992     Souffleuse am Theater Nordhausen
1990             Abitur an der EOS „Ernst Abbè“ Eisenach
1986-1987     Cellounterricht bei Roxana Mereutza
1982-1986     Cellounterricht an der Eisenacher Musikschule

Berufserfahrungen/Auftritte/Produktionen (Auszüge)

2017             Gastspiele in Thüringen
                    Premiere "PUSTEblume!" - heiteres Puppenspiel über das Wachsen, 
                    Werden und Wollen. Mit vielen Instrumenten und tollen Liedern
                    zum Mitsingen und Träumen. Für Alle ab 2,5 Jahren.
                    Leitung regelmäßiger Theaterstunden in einer Montessori-Kita
2016             Theaterpädagogische Leitung im TUKI-Tandem mit dem
                    "Theater Zitadelle" und der "Kita Zauberschiff" für 3 Jahre
                    Veröffentlichung der CD "OHRWURMparade - Lieder aus                 
                    Theaterstücken und Projekten zum Nachhören und Mitsingen"
                    Workshopleitung bei den Grundschultheatertagen im FEZ Berlin
                    Sonderpreis für mein Gedicht "ærefrykt" beim Lyrikwettbewerb 2015
                    vom LITERATURPODIUM im Rahmen der Spezialaufgabe zum Thema
                    "Skandinavien"
                    Gastspiele in Thüringen
2015             Auftritte beim 19. Puppentheaterfestival im FEZ
                    GastLesung auf der Leipziger Buchmesse mit Cellomusik
                    Premiere "Jolanda hat ein kleines Haus" - fröhliches Musiktheater
                    für Alle ab 3
                    Gedichtveröffentlichung "an der quelle" auf 25.000
                    Lesefutter-Tüten
2014             Buchpremiere "Nahaufnahme - mit Blick auf die Herkunft",
                    erschienen im Verlag C&N Berlin
                    Beginn der Arbeit als Sprachpädagogin im Auftrag vom
                    KREATIVHAUS e.V.
                    Gedicht-Veröffentlichung im "Rhein!"
                    Clowns-Workshopleitung und musikalische Eröffnung der
                    Grundschultheatertage im FEZ
2013             Premiere "Das Ding mit dem Pling" - Clownstheater für Alle ab 3
                    über die fünf Sinne in Kooperation mit Helen Lauchart von der
                    HeldenFabrikBerlin
                    Theaterpädagogische Leitung im TUKI-Tandem mit dem Theater
                    Lichterfelde und der "Kita Hochkirchstraße" für 3 Jahre
                    Improvisations-Workshopleitung und musikalische Eröffnung der
                    Grundschultheatertage im FEZ
2012             Premiere "Zwei Frauen im Anzug" - szen. Krimilesung mit Sasha
                    Halm
                    Gastdozentin für Erzieher_innen in Ausbildung an der ESO Berlin
                    für das Themenfeld "Sprache und Freies Erzählen"
                    Workshopleitungen im FEZ Berlin u.a. bei den
                    Grundschultheatertagen
                    Mitwirkung im Theaterpädagogischen Leitungsteam und
                   Workshopleitung „Improvisation“ bei den 12. Südthüringer
                   Theatertagen in Meiningen
                   Aufnahme mit allen Kindertheaterstücken in den
                   JugendKulturService beim Berliner Senat
                   Weiterbildung zur Clownin im „ClownLabor“, Berlin
2011            Theaterpädagogische Arbeit bei TUKI-BERLIN in Kooperation mit
                   dem Theater Lichterfelde und der KiTa "Remscheider Straße 39"
                   Umsetzung des "Poesiegartens" in Kooperation mit Yvonne Neldel
                   an der Fichtelgebirge-Grundschule in Berlin-Kreuzberg
                   Abdruck des Gedichtes "ach bitte" auf 13.000 Papiertüten in
                   Sachsen im Rahmen von "Lesefutter"
                   Preisträgerin beim "Wettbewerb Deutsch sprachiger Gedichte"
                   1. Preis für die Entwicklung des Spieles "Poesieleiter" mit fünf
                   weiteren Teilnehmerinnen und 2. Preis für die Entwicklung der Idee
                   eines "sinnlich erfahrbaren Poesiegartens" mit einer anderen
                   Teilnehmerin beim Wettbewerb "Poesie und Spiele" im Rahmen
                   einer Poesie-Werkstatt im "wortwedding" beim "Poesiefrühling
                   2011"
                   Gedichtband „funkenspuren“ erschien im Geest-Verlag, Vechta
                   Beteiligung am „PoesieFrühling 2011“  mit der Lyrik-Cello-
                   Tanz-Perfomance „KLANG IN BEWEGUNG“ gemeinsam mit Sasha
                   Halm in Berlin-Neukölln
                   Leitung der Theater-AGs für 3. Klassen und für 5. Klassen an der
                   Kronach-Grundschule, Berlin-Steglitz (bis Anfang 2016)
2010            Leitung der Theatergruppen für 7 – 11jährige Kinder im Theater
                   Lichterfelde
                   Premiere „Anders der Rabe – eine federleichte Geschichte für die
                   ganze Familie“ mit Cello-Musik und Gesang in Eigenregie
                   Auftritte in Kinderkulturcafés und anderen Spielstätten mit
                   eigenen Theaterstücken
                   Leitung der Theatergruppe „Die verflixten Sieben“ für 13 –
                   18jährige Mädchen in Berlin-Neukölln, gemeinsam mit meiner
                   Kollegin Cora Guddat
                   Improvisationskonzert „dORT LOS im nu“ als Cellistin mit Klara Li,
                   Udo Koloska und Simon Jakob Drees in Berlin
                   musikalisch-lyrische Lesung im Rahmen des Festivals „48-Stunden-
                   Neukölln
                   Aufnahme meines Stückes „Frederik, der Träumer“ in den JKS
2009            Leitung des Theaterkurses für 4-6jährige Kinder „Ich will doch nur
                   spielen!“ in Neukölln
                   Gründung der Berliner Märchenbühne “WunderVollErzählerey“ mit
                   Matthias Halbrock (Ende der Zusammenarbeit im März 2012)
                   Premiere „Wie der Josa den Mond verzauberte…“ – ein
                   musikalisches Theaterspiel für Menschen ab 2 Jahren in
                   Eigenregie, Berlin;  Auftritte in Kinderkulturcafés und
                   Kindertagesstätten mit eigenen Theaterstücken
                   Beginn der Arbeit als Clownin Henriette Schnurz
2008            Premiere „Frederick, der Träumer – ein musikalisches
                   Schattenspiel für Kinder ab 2 Jahren“ in Eigenregie, in Berlin
                   improvisierte Cello-Live-Begleitung des Märchens „Das
                   Traumfresserchen“ am Theater Lichterfelde (Regie: Sasha Halm);  
                   Berlin; Lyrik-Lesungen mit eigener Cello- und Spieluhren-
                   Begleitung; Berlin, Thüringen und Brandenburg
2007            Hörspielproduktion „Adams van Ghoot II“; Berlin (Regie: Oliver
                   Wenzlaff)        
                   Chansonprogramm „Baraffenrotes Hammelbertbarseut“ in
                   Eigenregie; Bayern
2006            a.G. in „Gutes Wedding, schlechtes Wedding“ am Primetime-
                   theater (Regie: Constanze Behrendt, Rolle: Erbtante Heidemarie);
                   Berlin; Moderation der Show „40 Jahre seines Lebens“ in
                   Eigenregie; Thüringen
2005           Hörspielproduktion „Adams van Ghoot“ Berlin (Regie: Oliver
                  Wenzlaff, Rolle: Prostituierte, Mary, Masse); Berlin
2004           „Die Liebe zu den 3 Orangen“ „Leon & Atalus“; „Parzival“;
                  „Judith“; Berlin/Brandenburg
                  (Theater Morgenstern, Rollen u.a.:  Hexe Fata Morgana, Fürstin
                  Kattwald, Jeschute, Judith)
2003           „Die Liebe zu den 3 Orangen“; „Parzival“; „Leon & Atalus“;
                  Berlin/Brandenburg
                  „Nußknacker u. Mausekönig“ (Theater Morgenstern, Rollen u.a.:
                  Prinzessin,Herzeloyde, Äbtissin, Marie)
2002           „Nußknacker und Mausekönig“; „Die Liebe zu den drei Orangen“;
                  Berlin/Brandenburg
                  (Theater Morgenstern, Rollen u.a.: Mausekönig, Truffaldino)
                  „Gerüchte, Gerüchte...“ Theater Charlotte,Theaterhaus Mitte;
                  Berlin (Regie V. Platareanu)
                  Betreuung der offenen Spielgruppe im TAM-Café in Kreuzberg
2001           Leitung des Sport- und Spielkurses am Elternzentrum Kreuzberg
                  Mitwirkung im Chansonprogramm „Töne aus der Tiefe“ (Regie:
                 David Ruerz)
1982          Schreiben erster Geschichten und Gedichte, Beginn des
                 Cellounterrichtes
 
Besondere Fähigkeiten

Fremdsprachen:  Englisch
Dialekte/Akzente: Deutsch mit französischem, sächsischem, rheinischem, indischem, amerikanischem u. norddeutschem Akzent

Ich spiele musikalische Theaterstücke für Kinder ab 2, 3 oder 4 Jahren, trete als Clownin auf bei privaten und öffentlichen Feiern in kleinerem Rahmen und arbeite als Theaterpädagogin mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Die meisten Stücke basieren auf Kinderbüchern und sind frei danach von mir für die Bühne umgeschrieben worden.
Ich gestalte das Bühnenbild, spiele das Stück und singe meine eigenen Lieder zu selbst komponierter Cellomusik oder begleite mich live auf der Ukulele - "Theater Vielfalt" eben - mein Name ist Programm.

Ich spiele in ganz Berlin in öffentlichen Einrichtungen - zum Beispiel im Theater Lichterfelde, im Kulturhaus Spandau und im FEZ-Berlin.
Jede Vorstellung dauert maximal 40 Minuten.






"Luxus-Lokus-Pokus" - eine dreiteilige Veranstaltung im Rahmen des Festivals "48 Stunden Neukölln"
gemeinsam mit meiner bezaubernden Kollegin Cora Guddat erforschte ich in drei Teilen, welche Begrifflichkeit die Festivalbesucher und Neuköllner/innen vom Thema "Luxus" haben. (c) Foto: C. Burmester


"Klang in Bewegung"
Cellomusik & Lyrik von Julia de Boor zu Tanz & Bewegung von Sasha Halm 2011 im Rahmen vom
POESIEFRÜHLING
(c) Foto: Heike Heppe-Hönsch


Szenenfoto "PUSTEblume"Szenenfoto "PUSTEblume"Szenenfoto "PUSTEblume"Szenenfoto "PUSTEblume"
Szenenfoto "PUSTEblume"Szenenfoto "PUSTEblume"Szenenfoto "PUSTEblume"Jolanda hat ein kleines Haus
PortraitClownsworkshop mit Finbar RyanPortraitZwei Frauen im Anzug
PortraitFrederik, der TräumerAnders, der RabeFilmprojekt "Die Möwe"
Cellospielerin im Filmprojekt "Die Möwe" 2010Gedenkfeier für deportierte jüdische Jugendliche in Themar2010 als König Maltrian XVI.2009 als Prinzessin Alisa
seit 2009 im Programm: "Wie der Josa den Mond verzauberte..."Seit 2009 im Programm "Wie der Josa den Mond verzauberte...2009 im JOSA Chanson-Rolle: "Die Kleptomanin"
Chanson-Rolle: "Die Kleptomanin"Chanson-Rolle: "Die Kleptomanin" : (c) 2004 bernward reul : (c) 2004 bernward reul
 : (c) 2004 bernward reulPortrait
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint